Fotovoltaik auf dem Wasser – schwimmende Fotovoltaikanlagen

Inhalt

Die Entwicklung der Photovoltaik und das Bewusstsein für die Gewinnung von Strom aus der Sonne haben zu einem enormen Anstieg der Nachfrage nach solchen Anlagen geführt. Niemand wundert sich mehr über Photovoltaik-Farmen, an denen man auf dem Weg in den Urlaub vorbeikommt, über aufeinander folgende Installationen auf den Dächern von Häusern, Büros und Fabriken. Es wird immer schwieriger, einen Platz für große Photovoltaik-Farmen an Land zu finden, und in einigen Teilen der Welt ist es unmöglich, eine solche Anlage zu bauen. Warum nicht eine schwimmende Photovoltaikanlage auf dem Wasser bauen?

 

Schwimmende Photovoltaik-Farmen gibt es bereits! Und sie sind vorteilhaft..

Bei einer normalen Freiflächenanlage sinkt der Wirkungsgrad aufgrund der hohen Oberflächentemperatur der Module. Die natürliche Kühlung durch die Wasseroberfläche von schwimmenden Photovoltaikanlagen erhöht den Wirkungsgrad der Anlage um bis zu 15%. Außerdem gibt es viel weniger Staub und Partikel, die über den Gewässern schweben und sich auf den Modulen absetzen und deren Leistung beeinträchtigen könnten. Die Anlage selbst nimmt weniger Platz in Anspruch als eine herkömmliche Anlage auf dem Boden.

Eine schwimmende Photovoltaikanlage kommt auch der aquatischen Umwelt zugute, da sie die Wasserverdunstung durch die Beschattung des Reservoirs reduziert und so die Algenblüte verringert. Außerdem mildert er die Wellen, die die Küstenlinie beeinträchtigen. Das heißt, es minimiert die negativen Auswirkungen der Wellen auf die Küste.

 

Fotovoltaik auf dem Wasser – wie ist das möglich?

Photovoltaik-Paneele werden in großen Strukturen zu Farmen zusammengefasst. Wie kann die Photovoltaik auf dem Wasser bleiben? Es gibt mehrere Möglichkeiten.

  • Ein Ponton-System besteht aus einer Reihe von Kunststoffplattformen, die miteinander verbunden werden, um die Strukturen für einen schwimmenden Photovoltaikpark zu bilden.
  • Dashalbtauchfähige System besteht aus flexiblen PV-Paneelen, die mit Hilfe von Schwimmern direkt auf der Wasseroberfläche angebracht werden. Dank dieser Lösung schwimmt die Anlage mit dem Wasser.
  • Besonders erwähnenswert sind die Konzentrator-Montagesysteme, die mit einem zusätzlichen Element – einem Reflektorspiegel – ausgestattet sind. Dieses System erhöht die gerichtete Strahlung und damit die Effizienz der Anlage.
  • Eine interessante Lösung bieten die flexiblen sechseckigen Systeme, die Inseln bilden, die mit weiteren Strukturen verbunden werden können.

Jedes System sorgt dafür, dass die gesamte Anlage wetterfest ist, einschließlich Wind, Schnee, Regen oder Hagel.

 

Eine riesige schwimmende Fotovoltaikanlage in Singapur

Singapur ist ein kleines Land, das keinen Zugang zu natürlichen Energiequellen wie Wind und Wasser hat. Der größte Teil des Stroms, etwa 97%, wird aus Erdgas erzeugt. Dennoch wurden Maßnahmen ergriffen, um die Treibhausgasemissionen in die Atmosphäre bis 2030 zu halbieren. Die Umsetzung des ‚Grünen Plans‘ wird durch den Bau von schwimmenden Photovoltaikanlagen in Meeresgewässern ermöglicht. Es ist geplant, die aus der Sonne gewonnene Energie bis 2025 auf 1,5 GW und bis 2030 auf 2 GW zu erhöhen. Die Fläche der im Jahr 2021 in Betrieb genommenen Anlage ist mit 45 Fußballfeldern vergleichbar.

pływająca farma fotowoltaiczna w Singapurze

Quelle: https://www.prnewswire.com/news-releases/tam-gdzie-slonce-spotyka-sie-z-morzem-morska-plywajaca-farma-fotowoltaiczna-napedza-podroz-singapuru-ku-neutralnosci-weglowej-813624352.html

Fotowoltaika na wodzie, Singapur

Quelle: https://energetyka24.com/oze/singapur-uruchamia-jednaz-najwiekszych-na-swiecie-plywajacych-farm-slonecznych

 

Photovoltaikanlagen auf dem Wasser in Polen?

In der Woiwodschaft Kujawien-Pommern hat das Unternehmen Arta Energy aus Toruń eine 0,5-MW-Anlage auf einem durch Kiesabbau entstandenen Stausee errichtet. Die Anlage wurde im Winter auf einer Eisfläche errichtet, als der Stausee zugefroren war. Das Unternehmen meldete die Fertigstellung von zwei kleineren Projekten mit jeweils 50 kW.

Führend beim Bau von schwimmenden Photovoltaikanlagen in Polen dürfte jedoch ZE PAK sein. Auf dem Janiszew-Stausee in der Gemeinde Brudzew soll ein schwimmender 60-MW-Photovoltaikpark entstehen. Der Stausee entstand durch die Flutung einer der Gruben der Adamów-Braunkohlemine. Die Fläche, die die Anlage einnehmen wird, beträgt voraussichtlich 38 ha.

Brudzew fotowoltaika pływająca farma

Quellen: Präsentation des Gemeindeamtes Brudzew zur Revitalisierung von postindustriellen Gebieten. Foto: UG Brudzew

 

Quellen:

https://growatt.pl/fotowoltaika-na-wodzie-czy-plywajace-panele-maja-przyszlosc/
https://budujemydom.pl/irbj/porady/95891-montowanie-paneli-fotowoltaicznych-na-zbiornikach-wodnych
https://www.euractiv.pl/section/energia-i-srodowisko/news/plywajaca-fotowoltaika-kiedy-slonce-spotyka-wode/
https://www.prnewswire.com/news-releases/tam-gdzie-slonce-spotyka-sie-z-morzem-morska-plywajaca-farma-fotowoltaiczna-napedza-podroz-singapuru-ku-neutralnosci-weglowej-813624352.html
https://swiatoze.pl/singapur-najwieksza-farma-fotowoltaiczna-na-morzu/
https://wysokienapiecie.pl/44401-polska-fotowoltaika-uczy-sie-plywac/

 

Teilen Sie
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Reddit
Email

Anmeldung

Benutzername oder E-mail Adresse *
Passwort *